trompete

   
dkonzert_usa.jpg
   
konzert2014_2.jpg
   

MUSIKCORPS: Beim Heckenfest standen Musik, Tanz und kulinarische Köstlichkeiten auf dem Programm / Gute Stimmung trotz Regen 

Biergarten-Flair unter Platanen

Heckenfest 2014 

  Das Heckenfest zog auch in diesem Jahr viele Besucher auf den Platz vor dem Rathaus. Dort genossen sie die Gemütlichkeit und das Programm.

EINHAUSEN. Das Heckenfest des Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr gehört schon seit vielen Jahren zu den Höhepunkten des kulturellen Veranstaltungskalenders in der Weschnitzgemeinde. Auch heuer feierten zahlreiche Gäste in tollem Ambiente unter den Platanen vor dem Rathaus der Kommune.

 

Unter dem Motto "Trinke, Esse, Babble" stand in einem eigens für das Fest aufgebauten Biergarten die Geselligkeit im Vordergrund der Party. Pünktlich um 16.30 Uhr wurde das erste Fass des Heckenfestes 2014 angestochen und es hieß "O zapft is". Übernommen wurde die Zeremonie von der Arbeitsgemeinschaft Heckenfest. Dies ist eine Gruppe von Freunden des Veranstalters, die schon seit 1978 immer beim Fest dabei sind.

Ehrensache war es für die Organisatoren des Fests um die erste Vorsitzende Andrea Mizera, alles dafür zu tun, dass sich ihre Gäste wohlfühlen. So wurde mit viel Liebe zum Detail der Biergarten unter die Platanen gebaut, der keinen Vergleich mit seinen Vorbildern in München scheuen muss. Dies ist alles nur möglich, wenn man Mitstreiter hat, die sich mit vollem Elan engagieren.

 

Neben den idealen Rahmenbedingungen sorgte man auch in diesem Jahr für ein abwechslungsreiches Programm während der zweitägigen Biergartenparty. So sorgte zum Auftakt am Samstagabend die Band Pink Panther für beste Stimmung. Die Formation um den Lorscher Musiker Jean Diehl und die Sängerin Michaela Heim schafften es sehr schnell, eine Konzert-Atmosphäre auf den Rathausvorplatz zu zaubern. Das Publikum hielt es nicht lange an den Tischen aus und stürmten die Tanzfläche. Das konnten auch die einsetzenden Regenschauer nicht verhindern.

Natürlich sorgte auch die Küche für zahlreiche Überraschungen, die den Gaumen verwöhnten. So gab es neben den traditionellen Speisen auch kulinarische Köstlichkeiten aus benachbarten Bundesländern.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familien. Los ging es mit einem Frühschoppen, bevor dann das Mittagessen serviert wurde. Abends war Dämmerschoppen angesagt und musikalischen Einlagen vervollständigten das Programm.

Tradition hat auch die Tombola beim Heckenfest des Musikcorps. Kerwevadder und Feuerwehrmann Daniel Degen, der mit einem Bauchladen ausgestattet war, bot nicht nur die Lose, mit denen man attraktive Preise gewinnen konnte, an. Er kredenzte seiner Kundschaft auch kleine Getränke. elo

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 30.06.2014

 

   
© Musikcorps Einhausen